Keine Angst vor der MPU

 
HOME Infos und Tipps
... Alkohol
... Drogen
... Punkte
... Straftaten
... Ablauf einer MPU
... Empfehlungen
Marktinstrument MPU ?
Grundlagen Füherschein
... Führerscheinklassen
... Begutachtungsstellen
Gute Vorbereitung
Vorname
Nachname
Telefon
E.Mail
Spamschutz: Tragen Sie das Ergebnis von 7 + 3 ein: =
 

Eine gute Vorbereitung auf die MPU erhöht die Chancen wesentlich

Unabhängig vom Delikt - ein Vorbereitungskurs ist jedem zu empfehlen. Das können zunächst kostenlose Infoabende sein oder im Anschluss kostenpflichtige Kurse die von Experten durchgeführt werden. Dabei erfolgt die Klärung vieler sachlicher Fragen wie Delikt, juristische Hintergründe oder Verkehrsrecht als auch die zu erzielende Entwicklung mit einer erwarteten Einstellungsänderung. Man sollte und darf die Fragen die zwangsläufig vom Verkehrspsychologen gestellt werden nicht als Verhör sehen sondern als Chance erkennen.

Naturgemäß will auch der Fahreignungs-Gutachter in jedem Fall von Ihnen wissen, wie es zum Verkehrsdelikt kam. Er will den Zusammenhang Ihrer Persönlichkeit und Delikt herstellen und will zu hundert Prozent erkenn das bereits eine Verhaltensänderung stattgefunden hat. Verweigern Sie sich dem Gutachter werden Sie Ihren Führerschein nicht zurück bekommen.

Eine Checkliste kann Ihnen helfen die wichtigsten Schritte in der MPU Vorbereitung zu realisieren

  1. Schließen Sie keine Beratungsmöglichkeit zur Ihrer Thematik aus auch die nicht welche von amtlichen Begutachtungsstellen für Fahreignung TÜV DEKRA AVUS usw.
     
  2. Befassen Sie sich auch Selbststudium mit dem Verkehrsrecht und insbesondere mit der MPU.
     
  3. Lesen Sie Fälle von MPU-Kandidaten die durch die Selbige gefallen sind und auf der anderen Seite die sie bestanden haben.
     
  4. Schließen Sie auf keinen Fall seriöse Internetforen aus denn hier erhalten Sie profunde Auskünfte. Achten Sie darauf dass Sie sich mit Fällen beschäftigen, die Ihrem Fall gleichkommen - studieren Sie vor allem die Hintergründe.
     
  5. Wenn die Fragestellung Drogen oder Alkohol ist, lernen Sie auswendig wie schnell sich Promillewerte aufbauen und abbauen und bei Drogen wie die Wirkungsweisen sind.
     
  6. Gehen Sie wirklich tief in sich und gestehen Sie sich selbst ein was Sie alles falsch gemacht haben und versuchen Sie es erst gar nicht die Schuldfrage woanders zu sehen zum Beispiel Ehe, Freundin, Freund, Arbeit, Stress...